Königsbauer Metzger-Philosophie

Wurst ist nicht gleich Wurst, Fleisch ist nicht gleich Fleisch.
Wie wertvoll Wurst für Ihre Ernährung ist, liegt zum größten Teil in der Herstellungsweise.

Unser mehrfach prämierter DomschinkenDie Metzgerei Königsbauer produziert handwerklich und traditionell nach eigener Rezeptur.

Dabei wird bei der Metzgerei Königsbauer genau darauf geachtet, dass unsere Rohstoffe vom Rind, Jung-Schwein, Kalb und Truthahn aus der Region stammen.

Die Fütterung unserer Jung-Schweine wird nach unseren Vorgaben und Vorstellungen eingehalten, damit die Jung-Schweine nicht zu mager und nicht zu fett sind.

Fütterung unserer "Rottaler Jung-Schweine", die am Passauer Schlachthof geschlachtet werden.

So wurden seit vielen Jahren die Jung-Schweine nachstehend gefüttert:
 
Vormast (Gewicht 30 - 70 kg): Endmast (Gewicht 70 - 115 kg):
50,0 % Körnermais 43,5 % Körnermais
24,0 % Wintergerste 35,0 % Wintergerste
23,0 % Sojaschrot 19,0 % Sojaschrot
3,0 % Mineralfutter, geprüft vom
Schweinekontrollring
2,5 % Mineralfutter, geprüft vom
Schweinekontrollring
       

So sieht eine typische Futter-Ration aus. Sämtliche Futtermittel sind in lebensmitteltauglicher Qualität. Das garantieren unsere Bauern.

Wir verwenden KEINE Wachstumsförderer wie Hormone oder Antibiotika.